© Copyright - Speedskating Klub Liechtenstein 2018 -
Letzte Aktualisierung 25.07.2018

Speedskating Liechtenstein > Verein > Wettkämpfe > Wettkämpfe Nachrichtenleser

Vollansicht der Wettkampfberichte

Landesmeisterschaft (2018) - Ettenkirch (bei Friedrichshafen, DE) - Bericht

25.07.2018 von Thomas Naef

Die LM fand anlässlich des Rad & Roll 2018 statt

Siegespodest
Die Medaillengewinner in 2018 (Thomas 2. Platz, Harald 1. Platz, Wolfgang 3. Platz)

 

Harald Gopp verteidigte den Landesmeistertitel

ETTENKIRCH - In Ettenkirch bei Friedrichshafen (GER) fand ein internationaler Halbmarathon im Inline-Speedskating statt. Integriert in diesen Event wurde, wie schon im Vorjahr, die Liechtensteinische Landesmeisterschaft. Harald Gopp konnte dabei seinen Titel verteidigen.

Insgesamt waren in Ettenkirch zwölf Runden auf einem sehr anspruchsvollen Kurs, der jeweils vor der Zieldurchfahrt eine saftige Steigung beinhaltete, zu absolvieren. Der Halbmarathon konnte bei optimalen Bedingungen durchgeführt werden. Durch die Bewölkung war es nicht zu heiss und es kam auch zu keinen Regenschauern.

Titelverteidiger Harald Gopp aus Ruggell hatte in die letzten zwei Wochen den schweren Sturz vom Halbmarathon in München zu verdauen und erwartete sich nicht wirklich viel. Es lief ihm aber zu Beginn recht gut und konnte bis zum Ende der siebten Runde mit der Spitzengruppe mithalten. Dann verliessen ihn zwar ein wenig die Kräfte und er musste leider abreissen lassen. Das Rennen fuhr Gopp aber noch gemeinsam mit einem Kontrahenten in einer ansprechenden Zeit fertig. Schlussendlich kam er als 15. ins Ziel und dies reichte Harald Gopp zur erfolgreichen Titelverteidigung.

Thomas Näf aus Eschen und Wolfgang Büchel aus Ruggell, der eine langwierige Verletzung zu verdauen hatte, lieferten sich einen packenden Zweikampf um den zweiten Platz in der Liechtensteiner Landesmeisterschafkts-Wertung. Zunächst kam Näf besser vom Start weg und lag vor Büchels Gruppe. Wenige Runden vor Schluss musste er sich aber von Büchel einholen lassen und es kam zu einem packenden Sprint, bei dem erst das Zielfoto Gewissheit über die Platzierung brachte. Näf holte um eine Schuhbreite erstmals die Silbermedaille und Büchel Bronze.

Ebenfalls am Start war der Vereinstrainer von «Speedskating Liechtenstein» Silvano Veraguth aus Haldenstein, der für das «Powerslide Suisse Team» fährt. Ihm ging es um den Gesamtsieg und er zeigte ein beherztes Rennen. Es reichte nicht ganz, aber Veraguth wurde toller Zweiter.
Quelle: www.volksblatt.li

https://www.facebook.com/Speedskating.LIE/

 


Thomas Näf
Speedskating Liechtenstein | Präsident
Liechtensteiner Eishockey und Inline Verband - LEIV | Bereichsleiter Speedskating

Zurück