© Copyright - Speedskating Klub Liechtenstein 2017 -
Letzte Aktualisierung 19.09.2017

Speedskating Liechtenstein > Verein > Wettkämpfe > Wettkämpfe Nachrichtenleser

Vollansicht der Wettkampfberichte

LM (2011) / 4. Int. Inline Rennen in Mauren

30.04.2011 von Thomas Naef

LM in Mauren

v.l.: Martin (Verbandspräsident, Harald (2. Platz), André (1. Platz), Wolfgang (3. Platz)
Siegerehrung ...

LM (2011) - Mauren

 

Der amtierende Landesmeister André Wille konnte sich den Landesmeistertitel auch in diesem Jahr sichern.

 

Endergebnis LM:
1. André Wille Vaduz
2. Harald Gopp Eschen
3. Wolfgang Büchel Ruggell
4. Thomas Näf Eschen

 

4. Int. Inline Rennen Mauren

Rangliste Inline Jun B 94 - 96 Herren 30. April 2011
1 Neuhold Pascal 1994 SUI
2 Veraguth Stefan 1994 SUI
3 Grünenfelder Marco 1996 SUI
4 Jaisli Philipp 1994 SUI

 

Rangliste Inline Elite Herren 30. April 2011
1 Iten Nicolas 1984 SUI Swiss Skate Team
2 Schneider Roger SUI Swiss Skate Team
3 Widmer Severin 1988 SUI Swiss Skate Team
4 Ackermann Michael 1989 SUI Swiss Skate Team
5 Reist Yves 1991 SUI Bont World Inlinecenter
6 Wille André LIE Ideeprint Eoskates International
7 Schalch Janick 1991 SUI Swiss Skate Team
8 Cuncu Giacomo ITA Ideeprint Eoskates International
9 Veraguth Silvano 1992 SUI Rollerblade
10 Gopp Harald LIE Speedskating Liechtenstein
11 Büchel Wolfgang LIE Speedskating Liechtenstein
13 Kaufmann Roland SUI
14 Iten Christian SUI Brasil World Inline Center
15 Dombrowski Andreas 1962 SUI Speedskater – SG
15 Waldvogel Urs 1965 SUI
16 Näf Thomas Lie Speedskating Liechtenstein
 
Rangliste Inline Elite Damen 30. April 2011
1 Keel Deborah SUI GB Racing Team
2 Heim Flurina 1989 SUI GB Racing Team
3 Eisenhut Käthy 1977 SUI
4 Röthlisberger Mélanie 1995 SUI World Inlinecenter Bont
5 Walder Sina SUI Ideeprint Eoskates International
6 Beetschen Corinne SUI Ideeprint Eoskates International
7 Heim Ronja SUI Ideeprint Eoskates International

 

Fotoalbum: Fotos von Michael Zanghellini

 

Im Rahmen des 4. Internationalen Inlinerennens in Mauren wurden die Liechtensteiner Landesmeisterschaften durchgeführt. Auf eindrückliche Weise zeigte Andrè Wille dabei, dass er der führende FL-Speedskater ist.

MAUREN Ein kleines aber feines Feld mit einigen World-Inline-Cup-Siegern startete zum Inlinerennen über 30 Runden in Mauren. Schnell wurde klar, dass der Sieger nur aus dem Swiss-Skater-Team kommen konnte, das schlussendlich einen Vierfachsieg feierte. Nicolas Iten gewann vor Roger Schneider im packenden Zielsprint von insgesamt drei Läufern. Nicht die gewünschte Rolle im Rennen spielte der Liechtensteiner André Wille mit Rang sechs in der Gesamtwertung. «Ich fühlte mich im Rennen von Anfang an nicht wohl und konnte daher um den Sieg nicht mitfahren. Das ist im Grunde genommen schon eine Enttäuschung für mich. Aber es gibt im Sport solche Tage, an denen nichts geht. Schade, dass es gerade zu Hause passiert», so Wille, der sich aber über den Liechtensteiner Landesmeistertitel freuen konnte. Den holte der Vaduzer vor Harald Gopp und Wolfgang Büchel.

Knappe Entscheidung bei Damen
Auch im Damenrennen gab es eine knappe Entscheidung, in der sich Deborah Keel vor ihrer Teamkollegin Flurian Heim (beide GB Racing Team) und Käthy Eisenhut durchgesetzt hat. Das Trio setzte sich in der Mitte des Rennens von den Konkurrentinnen ab und hatte am Ende satte 40 Sekunden Vorsprung.
Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, Montag, 2. Mai 2011, Seite 11

Zurück